loading
Nehmen Sie mit uns Kontakt auf

Wir freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme.

0800 4177277

Deutschland

+43 4245 6201

International

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
EPD
naturplus
Wissenswertes über Thermofloc als Dämmstoff

Dach dämmen mit THERMOFLOC

Dach dämmen mit THERMOFLOC

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten ein Dach zu dämmen. Dabei spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, zum Beispiel, ob es sich um einen Neu- oder Altbau handelt und ob das Dach als weiterer Wohnraum genutzt werden soll. Erfahren Sie hier, welche Varianten für Sie in Frage kommen und durch welche Vorteile sich die THERMOFLOC Zellulosedämmung im Einzelnen auszeichnet.

Gleich, ob ein Dachgeschoß bewohnt werden soll oder frei steht: Eine gute Dämmung macht in jedem Fall Sinn, da so nicht nur Wärmeverluste, sondern entsprechend auch Heizkosten reduziert werden können. Laut Energiesparverordnung gilt bei einer Dachdämmung ein U-Wert von max. 0,24W/(m2K). Gemeint ist damit der „Wärmedurchgangskoeffizient“, sprich der Wärmeverlust über ein Bauteil. Je kleiner der U-Wert ist, desto besser!

Es gibt folgende Möglichkeiten ein Dach zu dämmen:

  • Dämmung der obersten Geschoßdecke
  • Dachdämmung von außen
  • Dachdämmung von innen 

Welche Dachdämmung ist die Richtige?

Für welche Dämmung Sie sich entscheiden, hängt von unterschiedlichen Faktoren und natürlich auch von den Kosten ab. Idealerweise lassen Sie sich hierzu von einem Fachmann beraten. Die Dämmung der obersten Geschoßdecke eignet sich zum Beispiel, wenn man das Dach nicht als Wohnraum nutzen wird. Hier reicht es, den Boden mit einem Dämmstoff auszulegen. Sollte der Boden dann noch begehbar sein, müssen Bodenplatten (z.B. Holzwerkstoffplatten) auf die Dämmschicht gelegt werden. Eine Anleitung dazu finden Sie im Web und in Baumärkten! Bei einer Dachdämmung von außen eignet sich wiederum eine Aufsparrendämmung. Diese kommt allerdings meist bei Neubauten zum Einsatz, da vorab eine Holzschalung angebracht werden muss. Bei Altbauten hingegen müsste das Dach erhöht oder neu eingedeckt werden. In diesem Fall sind Zwischensparrendämmungen eine Lösung. Diese Dämmweise von innen findet besonders bei Dachsanierungen Einsatz. Hierzu werden oft Dämmplatten oder Klemmfilze verwendet. Eine sehr beliebte Form der Dachdämmung ist außerdem die Einblasdämmung mit Zelluloseflocken, da diese Variante mit einer Fülle an Vorteilen punktet. THERMOFLOC bietet Ihnen hier passende Lösungen für eine hochqualitative Dämmung mit Zellulose.

THERMOFLOC Dachdämmung

Der THERMOFLOC Dämmstoff besteht aus elastischen Zellulosefasern, die aus Tageszeitungspapier hergestellt und mit Mineralstoffen angereichert werden. Er ist zu 100 % organisch, zeichnet sich durch eine optimale baubiologische und ökologische Verträglichkeit aus und ist außerdem natureplus®-zertifiziert. Da THERMOFLOC mit der speziellen THERMOBLOW-Einblasmaschine in Bauteile, Hohlräume bzw. gerade auch bei Dachdämmungen in Zwischensparrenkonstruktion eingeblasen wird, ist diese Art der Dämmung eine besonders kostengünstige und effiziente Variante. Kostengünstig, weil die zu befüllende Fläche genau berechnet werden kann. Es entsteht damit kein Verschnitt und auch die Kosten können vorab exakt kalkuliert werden.

Zusätzlich gewährleistet die Einblasdämmung eine durchgängige, fugenlose und diffusionsoffene Dämmschicht, die speziell auch Risse, Ecken und Hohlräume perfekt verschließt. Der niedrige Lambda-Wert sorgt für ausgezeichnete Dämmwerte, während die organische Zellulosedämmung eine Aufnahme und kontrollierte Abgabe von Feuchtigkeit möglich macht. Das Ergebnis ist ein behagliches Wohnraumklima sowohl in der kalten als auch in der warmen Jahreszeit.